Herzlich Willkommen!

Über den Vogelpark

Die Satzung unseres im Jahre 1929 gegründeten Vereins, der seit dem den Namen Kanarienzüchter-, Vogelfreunde- und Vogelschutzverein führt, sieht als eine Zielsetzung die Förderung des Vogel- und Naturschutzes sowie des Umweltschutzes vor.

Einigen Idealisten unseres Vereins ist es zu verdanken, dass im Jahre 1969 mit Unterstützung der Stadt Lorsch und dem Hessischen Forstamt in Bensheim mit dem Ausbau der Tränke innerhalb unserer heutigen Vereinsanlage begonnen werden konnte. Nach wochenlanger Arbeit wurde die Böschung um den Teich eingepflanzt und eingesät. Außerdem wurde der frühere Weiher mit einen Schwarzwaldzaun umgeben, um den Vorgaben der Sicherheit Rechnung zu tragen.

.

Blick auf die Teichanlage

Am 17. und 18. Mai 1970 gab es eine feierliche Eröffnung der Anlage unter Beteiligung von Ehrengästen und einer großen Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt, die in den Folgejahren den Park sehr gut angenommen haben. Die Anschaffung von Ruhebänken und weiteren Sitzgelegenheiten machten die Anlage zu einem Anziehungspunkt auch für Besucher aus Nah und Fern.

Im Laufe der Jahre wurde das ursprüngliche Winterhaus zu einer Gaststätte umfunktioniert, um unseren Gästen den Aufenthalt im Park noch angenehmer zu machen. Die Überlassung einer Teilfläche im nordwestlichen Teil an den Obst- und Gartenbauverein verlieh dem Park zudem eine besondere Note. Leider ließ sich aus verschiedenen Gründen das ursprünglich geplante Waldmuseum nicht realisieren, was die Besucher, gleichwohl welcher Altersklasse, sicherlich noch mehr dem Naturschutz nahe gebracht hätte. Aber auch so gehörte es zu unseren angenehmen Aufgaben, insbesondere Kindergarten- und Schulkinder in unserem Vogel- und Lehrpark Führungen anzubieten, die sehr gut angenommen wurden. Derzeit sind wir dabei, dieses Angebot wieder zu aktivieren.

Die in die Jahre gekommene Anlage konnte durch unsere 75 Jahrfeier 2004 von dieser Veranstaltung profitieren und wird seit dieser Zeit wieder regelmäßig ausgebaut und verschönert. Neue Lehrtafeln, drei Amphibienteiche, die Erneuerung der Innen- und Außenumzäunung sowie eine Trockenmauer um den gesamten Teich vermitteln einen sehr guten Gesamteindruck. Weitere Maßnahmen sind mittelfristig geplant, wozu unter anderem die Neugestaltung der Volieren, aber auch der Neubau einer Futterküche gehört.

Wir möchten es bewusst vermeiden, einzelne Personen für ihre unzähligen Arbeitsstunden besonders zu erwähnen. Stellvertretend soll jedoch an dieser Stelle unser Ehrenvorsitzender Ernst Metz aufgeführt werden, der sich immer wieder mit großem Einsatz um den Erhalt des Vogelparks, wie er von den Lorschern genannt wird, bemühte.

Unser Dank gilt allen Vereinsmitgliedern, Freunden, Helfern und Sponsoren, nicht zuletzt der Stadt Lorsch, ehemals an der Spitze Bürgermeister Klaus Jäger, die es durch ihre Unterstützung ermöglichen, dass der Vogel- und Lehrpark „Birkengarten“ wieder in neuen Glanz erstrahlt und wieder ein Anziehungspunkt für die Lorscher Bevölkerung aber auch für unsere auswärtigen Gäste ist.

.