Herzlich Willkommen!

von Sebastian Züchter 0 Kommentare

Allerbeste Bewertungsergebnisse auf der Landesverbandsschau der Vogelzüchter in der Bienwald – Metropole Kandel.

Vom 30.11. – 1.12.2013 fand die Landesverbandsmeisterschaft des Deutschen Kanarien – und Vogelzüchter Bundes e. V., LV 14 Rheinpfalz in der Bienwald – Metropole Kandel statt.

Mit ihren Vögeln dabei waren auch 4 Lorscher Vogelzüchter. Reinhold Reichl mit Singdrosseln und Schwarzkopfgrünfinken, Walter Wohlfart mit Farbkanarien und Finkenmischlingen, Karlheinz Massoth und dessen Sohn Erik Massoth, beide mit ihren Erlenzeisigen. Die Einlieferung der gut eingewöhnten und konditionierten Schauvögel erfolgte bereits am Donnerstag, dem 28. November durch den Fachgruppen Vorsitzenden Karlheinz Massoth der seit nunmehr fast 40 Jahren die cardueliden Finken, deren Mischlinge und auch die europäischen Singvögel im Landesverband Rheinpfalz betreut. Mit von der Partie waren die Vogelfreunde Reinhold Reichl und Thomas Hilsdorf die am Tag darauf auch als Zuträger für die Preisrichter im Einsatz waren. Natürlich ehrenamtlich und immer im Sinne der gemeinsamen Vogelliebhaberei. Dass die Lorscher Vogelzüchter gute Vögel haben und auch immer wieder für ein, zwei Meistertitel gut sind, ist kein Geheimnis und auch keine allzu große Überraschung. Trotzdem, was am Ende des Bewertungstages an Titeln auf der Habenseite der Lorscher stand ist in der bisherigen Vereinsgeschichte einmalig und nicht mehr zu toppen.

Als erstes positive Nachricht erreichte den Fachgruppenvorsitzenden Kh. Massoth, dass sein Sohn Erik mit einem Erlenzeisigweibchen 93 Punkte in der Jungvogelschauklasse erzielt hatte. Das sollte der Meistertitel in dieser Klasse sein! Also, den 1. Titel auf die Habenseite.

Und das sollte nicht die letzte positive Nachricht für die Lorscher gewesen sein. Die nächsten Bewertungsergebnisse die von Kh. Massoth ausgewertet wurden zeigten wiederum Erik Massoth als Sieger der ebenfalls mit einem Erlenzeisigweibchen und ebenfalls mit 93 Punkten in der Altvogelschauklasse die starke Konkurrenz schlagen und den Titel holen konnte. Also, schon der 2. Meistertitel  auf der Habenseite.

Nun standen die Singdrosseln von Reinhold Reichl zur Bewertung an. Reichl hatte sowohl in der Jungvogelschauklasse als auch in der Altvogelschauklasse je eine Drossel ins Rennen um die Meistertitel geschickt. Ob der starken Konkurrenz kam auch hier gehörige Spannung auf.

Als die Bewertungskarten auf dem Tisch lagen fielen sofort 2 hohe Punktzahlen ins Auge. 93 Punkte und 94 Punkte. 93 Punkte für die Singdrossel in der Altvogelschauklasse, 94 Punkte für die Singdrossel in der Jungvogelschauklasse. Das reichte für zwei weitere Meistertitel. Also, schon der 3. u. 4. Meistertitel auf der Habenseite. Aber auch unser Farbkanarienzüchter Walter Wohlfart schlug sich gut, sogar sehr gut. Seine Kollektion englisch weiser Kanarienvögel mit der Kurzbezeichnung 1 Dr erreichten 370 Punkte und sorgten damit für den nächsten Titel. Also, schon der 5. Meistertitel auf der Habenseite der Lorscher Vogelzüchter. Der Fachgruppenvorsitzender Kh. Massoth war mit diesen Ergebnissen mehr als zufrieden. Die alles toppende Championtitel hatte Massoth nicht mehr auf seiner Rechnung.  Mit dem Championtitel werden Kollektionen und Vögel mit der jeweils höchsten Punktzahl der Schau ausgezeichnet. Dennoch, viel zu groß schien Massoth die Konkurrenz zu sein als dass seine Lorscher diese höchsten Titel erreichen könnten. Aber, er sollte eines besseren belehrt werden.

Die erste, ganz große Überraschung war der sehr begehrte Championtitel bei den Cardueliden den sich sein Sohn Erik mit einem Erlenzeisigweibchen, das sich mit 94 Punkten gegen fast 200 Mitkonkurrenten durchsetzen konnte, sichern konnte. Große Freude und herzlichen Glückwunsch an Erk zu diesem großen, züchterischen Erfolg.

Also doch ein Championtitel auf der Habenseite der Lorscher. Doch was tut sich bei den Europäern? Wer wird da den Championvogel stellen? Kurz darauf die zweite, ganz große Überraschung. Die Singdrossel von Reinhold Reichl hatte mit ihren  94 Punkten die Konkurrenz auf Abstand halten und den begehrten Championtitel für sich entscheiden können. Wiederum große Freude und herzlichen Glückwunsch an Reinhold Reichl.

Damit stand nun schon der 2. Championtitel auf Lorscher Seite. Kaum zu fassen, 5 Meistertitel und 2 Championtitel. Das war noch nicht da. Oder sollte da doch noch was kommen? Immerhin hatte W. Wohlfart mit seiner Kollektion englisch weiser Kanarienvögel 370 Punkte erzielt. Massoth wollte es wissen und fragte beim zuständigen Fachgruppenvorsitzenden für Farben – u. Positurkanarien, Emil Dinies, nach. Der sorgte dann auch für die dritte, ganz große Überraschung an diesem denkwürdigen Tag. Walter Wohlfart hatte es geschafft mit seinen weisen Kanarienvögeln 1Dr die Championkollektion bei den lipochromfarbenen Kanarien zu stellen! Herzlichen Glückwunsch Walter Wohlfart. Der 3. Championtitel brachte Massoth fast aus der Fassung. Welsch ein Tag! Welsch eine Ausbeute an Titeln. Fünf Landesverbandsmeistertitel, 3 Championtitel. Dieses Ergebnis geht in die Analen der Lorscher Vogelzüchter ein. Dennoch, nach der Schau ist vor der Schau. die Deutsche Meisterschaft der Vogelzüchter wird Anfang Januar 2014 in Bad Salzuflen ausgetragen. Reinhold Reichl sowie Erik und Karlheinz Massoth werden mit ihren Vögel dabei sein.

Wir wünschen den 3 Lorschern viel Glück und den erhofften Erfolg auf der  Deutschen Meisterschaft des Deutschen Kanarien – u. Vogelzüchter Bundes e. V. im Kurort Bad Salzuflen.

 

 

 

 

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare!
Achtung: Dies ist kein Kontaktformular!
Möchten Sie Kontakt zu den Betreibern dieser Seite aufnehmen, besuchen Sie bitte unsere Kontaktseite!

Antworten: