Herzlich Willkommen!

von Sebastian Naturschutz 0 Kommentare

„Welche Vögel kann ich hier beobachten?“ Diese Frage stellen sich häufig Besucher der Beobachtungsplattform an der Postbrücke und des „Hans-Ludwig-Turmes“ beim Blick in das beruhigte Naturschutzgebiet der Weschnitzinsel von Lorsch. Aktuelle Informationen zu der Vogelwelt in dem Gebiet können Besucher nun ganz bequem mit Ihrem Smartphone abrufen.

Christian Zurek mit einem neuen QR-Code am Beobachtungsturm

In Kooperation mit der Hessischen Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie (HGON), hat der Lorscher Vogelverein sogenannte QR-Codes an den beiden Beobachtungseinrichtungen installiert. Nach dem Scannen des QR-Codes wird der Nutzer zu den neusten vogelkundlichen Meldungen für das Gebiet in dem webbasierten Internetportal „ornitho.de“ weitergeleitet. Die lokalen Daten stehen für den Nutzer des QR-Codes ohne eine vorherige Anmeldung zur Verfügung.

Der interessierte Besucher des Naturschutzgebietes erhält somit ohne großen Aufwand Zugang zu den erfassten Vogelarten. Bisher melden vornehmlich Mitglieder des Lorscher Vogelvereins ihre vogelkundlichen Daten in das Beobachtungsportal „ornitho.de“. Die Naturschützer würden es sehr begrüßen, wenn mehr vogelkundlich interessierte Besucher der Lorscher Weschnitzinsel ihre Beobachtungsdaten in „ornitho.de“ digital dokumentieren würden. Informationen zu der vogelkundlichen Datenbank „ornitho.de“ stehen unter dem Link https://www.ornitho.de/ zur Verfügung. Fragen zu der Nutzung von „ornitho.de“ werden auch gerne von den Ornithologen im Lorscher Vogelverein beantwortet.

Der QR-Code kann mit jedem Smartphone gescannt werden, um Informationen zur ortsansässigen Vogelwelt zu erhalten

Tags: , , , ,

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare!
Achtung: Dies ist kein Kontaktformular!
Möchten Sie Kontakt zu den Betreibern dieser Seite aufnehmen, besuchen Sie bitte unsere Kontaktseite!

Antworten: