Herzlich Willkommen!

Die Trauerschnäppper beziehen ihre Nistkästen auf dem Gelände des Vogelparks.

Der Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca) ist ein Singvogel aus der Familie der Fliegenschnäpper.

Er wird maximal 13 cm lang, bis zu 15 Gramm schwer und wird bis zu 9 Jahren alt. Männchen und Weibchen unterscheiden sich unter anderem in der Färbung ihrer Oberseite – die Oberseite der Männchen ist schwarz bis dunkelbraun, die Oberseite der Weibchen hellbraun gefärbt. Zudem besitzt das Männchen einen weißen Fleck auf der Stirn, welcher beim Weibchen fehlt.

Der Trauerschnäpper ist ein sog. Wartejäger, der vorbeifliegende Insekten aus der Luft schnappt.

Er ernährt sich hauptsächlich von Insekten, im Herbst auch von Beeren und Früchten.

Der Trauerschnäpper ist ein Höhlenbrüter, er baut sein Nest in Baumhöhlen und Nistkästen aus Gras, Halmen, Zweigen, Wurzeln und Rinde und postert es mit Federn oder Haaren.

Er Brütet von Mai bis Juli und legt 5 bis 8 hellblaue Eier.

Auch in unserem Vogelpark ist der Trauerschnäpper immer öfter anzutreffen. Dieses Jahr bezog er mehrere Nistkästen, was uns natürlich sehr freut. Hoffentlich bleibt dieser kleine, unscheinbare Gast noch lange zu Besuch.

Informationen frei aus Wikipedia übertragen. Weitere Informationen findet Ihr dort.

Foto © Poeplau

Tags: , ,

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare!
Achtung: Dies ist kein Kontaktformular!
Möchten Sie Kontakt zu den Betreibern dieser Seite aufnehmen, besuchen Sie bitte unsere Kontaktseite!

Antworten: